Arthur-Wolfsohn-Ehrung 2021

Die alljährliche Preisverleihung der Arthur-Wolfsohn-Stiftung ist ein Höhepunkt für junge Kunst- und Kulturschaffende in Zeitz.

Dabei vergibt die Stiftung finanzielle Zuwendungen an künstlerisch begabte Jugendliche im Alter von 13 bis 25 Jahren, die ihren Wohnsitz im ehemaligen Kreis Zeitz haben. Als begabt gilt ein Jugendlicher, der auf den Gebieten Musik, Tanz, Theater, Literatur oder bildende Kunst besondere Leistungen erbringt.

Die Stiftung wurde im Januar 1997 von Herta Wolfsohn in Gedenken an ihren im Konzentrationslager Auschwitz ermordeten Schwiegervater Arthur Wolfsohn errichtet. Er war jüdischer Unternehmer.

Hauptpreisträger der Arthur-Wolfsohn-Stiftung 2021:

Theater: Jugendtheatergruppe Karambolage

Weitere PreisträgerInnen

Musik: Nick Krause

Musik: Esther Harloff

Bildende Kunst: Oskar Lange

Bildende Kunst: Aivy Tran

Das Jugendtheater Karambolage bedankt sich bei Allen die sie immer tatkräftig vor und hinter der Bühne unterstützt haben. Denn ohne Eure Unterstützung, wäre das alles gar nicht möglich.

Außerdem möchten wir auch die anderen Preisträger beglückwünschen.

Empfohlene Artikel